STIFTUNGSZIEL

Ziel der Til Schweiger Foundation ist die Verbesserung der Chancen benachteiligter Kinder und Jugendlicher jeglicher Herkunft und ihre Teilhabe an Bildung und sozialer Integration.

POSITIONIERUNG

Die Til Schweiger Foundation versteht sich als prominent besetzte und schlagkräftige Hilfsorganisation. Ziel ist es im Hinblick auf den Stiftungszweck gesellschaftliche Missstände aufzudecken und ein gemeinschaftliches Bewusstsein für akut benötigte Hilfe zu schaffen. Die Mittel der Stiftung sind das Generieren von Geldspenden und medialer Aufmerksamkeit. Gefördert werden Projekte, die Symbolcharakter haben und zu gesellschaftlichem Engagement im lokalen Umfeld animieren. Idealerweise sind die Projekte geeignet auch andernorts erfolgreich „kopiert“ zu werden.

ENTSTEHUNGSGESCHICHTE

Ursprünglich als Stiftung für traumatisierte Kinder geplant, wurde die Til Schweiger Foundation noch während ihrer Gründungsphase im Sommer 2015 von der Realität einer drastisch steigenden Anzahl von Übergriffen auf Flüchtlingsheime eingeholt.

Während der gesellschaftliche Diskurs auf sich warten ließ und sich öffentlich kaum jemand gegen Ressentiments und Fremdenfeindlichkeit stellte, setzte Til Schweiger mit seinem prominenten Beirat ein Zeichen für Toleranz, Weltoffenheit und Nächstenliebe: Der Stiftungszweck wurde angepasst und die Gründung unter den Eindrücken der europaweiten Flüchtlingstragödie vorangetrieben. Der Bezug zu Kindern und Jugendlichen bestimmt noch immer die Ausrichtung. Durch die Satzungsanpassungen wurde jedoch eine größere Bandbreite an Unterstützungsmöglichkeiten und Themen eröffnet.


17. September 2015
Pressekonferenz zum Beginn der Stiftungsarbeit

10. September 2015
Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt

21. August 2015
Gründung


VERWENDUNG DER MITTEL/ JAHRESBERICHTE

Die Spendengelder werden ausschließlich entsprechend der jeweiligen Zweckbestimmung der Spender eingesetzt. Dies gewährleistet das Deutsche Stiftungs Zentrum als vertrauenswürdiger Partner und Marktführer im Bereich der Stiftungsverwaltung.

Hier geht es zum Jahresbericht 2015